Auf dem Maare-Mosel-Radweg

Geeignet für Genussradler und Familien (Kinder ab 10 Jahre)
Länge 58 km
Dauer ca. 3 Stunden
Start Daun, Bahnhof
Ziel Bernkastel-Kues, Forum
Elektroräder ja

 

Bahntrassenradweg

 

 

 

Tourbeschreibung

Über Viadukte und durch Tunnel, vorbei an malerisch gelegenen Maaren in der Vulkaneifel bis an die Weinberge der Mosel. Und das alles fast ohne Steigungen und mit wunderbar rollbarem Asphalt unter den Reifen. So lässt ...

Tourbeschreibung

Über Viadukte und durch Tunnel, vorbei an malerisch gelegenen Maaren in der Vulkaneifel bis an die Weinberge der Mosel. Und das alles fast ohne Steigungen und mit wunderbar rollbarem Asphalt unter den Reifen. So lässt sich eine Tour auf dem Maare-Mosel-Radweg von Daun nach Bernkastel-Kues kurz zusammenfassen. Ein Paradies für Genussradler!

Sie starten Ihre Tour am besten in Daun am Bahnhof, nachdem Ihnen der RadBus Maare-Mosel (RegioLinie 300) den Anstieg von der Mosel in die Vulkaneifel abgenommen hat. Dort beginnt auch direkt der bestens ausgeschilderte Radweg in Richtung Mosel, fast immer auf einer alten Bahntrasse. Sie überqueren direkt zu Beginn das erste Viadukt mit einem schönen Blick über Daun. Die erste und fast einzige Steigung folgt und Sie erreichen das nächste Highlight, den beleuchteten ehemaligen Bahn- und heute Fahrradtunnel „Großes Schlitzohr“. An Mehren und Schalkenmehren vorbei erreichen Sie – immer der Beschilderung folgend – nach knapp 11 km Gillenfeld.

Tipp: Zwischen dem Rastplatz nach dem Tunnel und Gillenfeld können Sie die Tour noch verlängern, indem Sie eine oder mehrere der ausgeschilderten „Raderlebnisschleifen“ in Ihre Tour integrieren und einige der Sehenswürdigkeiten wie das Holzmaar anschauen können. Auch entlang des weiteren Tourenverlaufs finden Sie spannende Erlebnisschleifen. Die Schleifen sind übrigens an den weiteren Verlauf des Maare-Mosel-Radwegs angeschlossen, Sie finden also immer wieder spielend leicht den Weg zurück auf die Hauptroute.

Ihr Weg führt Sie an Gillenfeld vorbei und biegt rechts in Richtung Eckfeld ab. Hier haben Sie die letzte kleine Steigung zu meistern, bevor die Route nur noch bergab in Richtung Moseltal führt. Nach rund 27 km – oder mehr, sofern Sie eine der Erlebnisschleifen gefahren sind – erreichen Sie Hasborn. Auf dem kommenden Stück zwischen Hasborn und Wittlich durchqueren Sie nach dem ehemaligen Bahnhof Plein den fast 600 m langen Pleiner Tunnel und radeln weiter abwärts in Richtung Mosel. Dabei können Sie die sich verändernde Landschaft beobachten, die sich nach und nach von der raueren Vulkaneifel hin zur lieblichen Moselregion wandelt.

Durch die ersten Weinberge rollen Sie auf Wittlich zu, wo Sie am Busbahnhof und am Wittlicher Bahnhof in Wengerohr Anschluss an Bus und Bahn haben. Nach Wittlich ist die Mosel schon nahe, über Platten und Maring-Noviand erreichen Sie schon bald an der Mosel den Ort Lieser. Dort biegen Sie auf den Moselradweg ab und erreichen schon nach kurzer Zeit das malerische Bernkastel-Kues.

Kontaktadressen

Ihr Kontakt zum Fahrplan:
DB Regio Bus Rhein-Mosel GmbH
Tel. 0261 / 29635869
E-Mail: regiobusmitte(dot)koblenz(at)deutschebahn(dot)com  

Ihr Kontakt zu Tickets & Tarifen:
Verkehrsverbund Region Trier GmbH
Tel. 01806 / 131619 (20 Cent/Anruf a. d. dt. Festnetz, aus Mobilfunknetzen max. 60 Cent/Anruf)
E-Mail: kontakt(at)vrt-info(dot)de

Ihre Kontakte für Ausflüge & Übernachtungen:
Eifel-Tourismus GmbH
Tel. 06551 / 9656-0
E-Mail: info(at)eifel(dot)info

Mosellandtouristik GmbH
Tel. 06531 / 9733-0
E-Mail: info(at)mosellandtouristik(dot)de